Privacy Watcher oder: Facebook wird bunt

Facebook ist ein kleines Biest. So gerne man das Soziale Netzwerk auch nutzt, die kalifornische Datenkrake liefert uns genügend Gründe, ihr zu mißtrauen. Ein Ärgernis unter vielen ist die Unklarheit darüber, welche der eigenen Inhalte für wen  eigentlich sichtbar sind. Habe ich die unübersichtlichen Profil-Einstellungen tatsächlich so konfiguriert, dass nur “Freunde” meine Posts im Newsfeed angezeigt bekommen? Oder erfreut sich die gesamte Facebook-Gemeinde an dem soeben hochgeladenen Foto meines letzten Nachtausflugs? Ein wenig Abhilfe schafft ein neues Firefox Add-on namens “facebook privacy watcher”. Das sympathische, weil leicht anwendbare Tool ordnet jeden Post einer von vier Farben zu. Grün steht dabei für die sichtbarkeitsstufe “jeder auf Facebook”, Orange für “nur für freunde”, Rot für “vor allen Nutzern versteckt” und Blau für “einen benutzerdefinierten Freundeskreis”. Schnell und unkompliziert lassen sich Posts unerwünschter Sichtbarkeit umdefinieren. Das Facebook-Biest ist damit sicher längst nicht gezähmt, ein wenig mehr Kontrolle kann aber nicht schaden. “facebook privacy watcher” liegt bislang  nur für Firefox vor und kann über die Entwicklerseite www.daniel-puscher.de/fpw/ herunter geladen werden.

Über Daniel Grebe

Hi, ich bin Daniel, 36 Jahre (Stand: Dez. 2013) und Online-Redakteur. Obwohl ich privat und beruflich viel zu viel Zeit vor den Monitoren verbringe, wundere ich mich stets, warum dieselbe immer so schnell verfliegt. An meinen Profilen auf Google +, Facebook oder Twitter wird's ja wohl kaum liegen...

04. November 2012 von Daniel Grebe
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert